Die Gerätschaften - Zouft Fäldchuchi 39 Wättischwil

Die Zouft mit der originalen Fäldchuchi / Feldküche Modell 1939 (JG 42) und dem originalen Zugfahrzeug
Zouft Fäldchuchi 39 Wättischwil
Direkt zum Seiteninhalt

Die Gerätschaften

Wir über uns
Die wichtigsten Gerätschaften der Zouft
Hier sollen nun die wichtigsten Gerätschaften der Zouft Fäldchuchi 39 Wättischwil vorgestellt werden. Sie sind die Herzstücke und ohne sie würde die Zouft nicht bestehen und die vielen Kocheinsätze wäre ohne diese Gerätschaften schlicht unmöglich. Es versteht sich von selbst, dass für den Unterhalt der Gerätschaften die wichtigen Chargen Fäldwöibel, Transport-Obrischt, Untensilör und Ufrumör zwingend notwendig sind. Sie sind für die Retablierung und Instandhaltung aller Geräte nach den Einsätzen besorgt.  
Die Feldküche der Schweizer Armee, Modell 1939, Jahrgang 1942 nach der Übernahme von der Barbara-Zunft und vor der dringend nötigen Restaurierung
Die Feldküche nach der Restaurierung geschlossen und zum Transport bereit

Die Feldküche im Einsatz auf dem Areal Gulmenhof (Ansicht Kesselseite)
Die Feldküche im Einsatz auf dem Seeplatz mit Küchenmannschaft (Seitenansicht)
Die Rückseite der Feldküche (Ansicht der Staubehälter für kleinere Gerätschaften) 
Ein typischer Kochplatz der Feldküche (Wädenswiler Frühlingsmärt)
4MH-Saurer, Jahrgang 1953 (absolut original restauriert und von Zöiftern gesponsert) ist das neu erstandene Feldküche-Zugfahrzeug der Zouft. 
Saurer-4MH  (Frontansicht)
Das Gespann! So fährt dfie Zouft auch an Ihrem Koch-Event vor!
Die Anliker-Küchenmaschine, vom Lischtenführer Sigi von Heyking am Senat 2001 vorgestellt und am Ratsherrenschiessen 2001 erstmals eingesetzt. Die Maschine ersetzt 10 Schnätzler und ist für eine reibungsslose Vorbereitung absolut unerlässslich.
Zouft Fäldchuchi 39 Wättischwil / Webmeischter - Ehren-Zouftmeischter Cheesy Tessarolo & Schriiber Bruno GungGung Küng
XXVIII - VIII - MMXIX
Zurück zum Seiteninhalt